st-koenig.de | Zurück zur Seite "REPERTOIRE" | Zurück zur Seite "TERMINE" |


König-Trio & Tobias Morgenstern (akk)
Tobias Morgenstern (akk); Stephan König (p); Thomas Moritz (kb); Jörg Steffens (dr)

Foto Koenig - Morgenstern


REZENSION v. 18.06.01, Leipziger Volkszeitung
 
Ganz schnell, ganz viel, ganz gekonnt
 (...) was es an diesem Abend zu hören gab, war aller Ohren wert. Der Beipackzettel nennt das "Emotional Jazz".
Die Arrangements, Kompositionen von Stephan König und Themen Astor Piazzollas überzeugen durch Variantenreichtum, der der Eingängigkeit der Melodien alles andere als abträglich ist.
Virtuos der Akkordeonspieler Morgenstern. Anders als Piazzolla, der die Seele des Tangos (verziehen sei das schiefe Bild) mit dem Bandoneon übers Knie bricht, tönt es bei Morgenstern aus dem Bauch, mit dem ganzen, vollen Volumen des Instruments. Und bei "Homepage", einer König-Komposition, zeigt Morgenstern endlich, wie viele Tasten so ein Akkordeon hat und was man dem Instrument entlocken kann, wenn man ganz schnell und ganz viel und ganz gekonnt draufdrückt.
Überhaupt die Musiker: viel Leben in Abstimmung und Zusammenspiel, fließende, sanfte Übergänge, wie ohnehin der Abend am besten mit dem englischen "smooth" überschrieben werden könnte. (...)
Thomas Magosch



| Zurück zur Seite "REPERTOIRE" | Zurück zur Seite "TERMINE" |